Im Zuge der Digitalisierung haben wir beschlossen im nächsten Schuljahr im 7. Jahrgang iPad-Klassen einzuführen. Eltern der jetzigen 6. Klassen haben dazu die Möglichkeit ihr Kind in eine iPad-Klasse einzuwählen.

Wenn genug Schülerinnen und Schüler zusammenkommen, wird idealerweise pro Schulzweig (Hauptschule, Realschule und Gymnasium) eine iPad-Klasse eingerichtet.

Nachstehend sind Fragen & Antworten, die auch bereits auf dem Elterninfoabend am 03.06. besprochen wurden, aufgelistet. Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

03.06.19 Elterninfoabend zu iPad-Klassen in der Aula
06.06.19 Austeilen der Elternbriefe zur Einwahl in die iPad-Klassen
14.06.19 Spätmöglichste Abgabe der Einwahlzettel. Die Möglichkeit zur Bildung einer iPad-Klasse wird geprüft.
18.06.19 Austeilen der Dokumente zur iPad-Bestellung.

Wir bieten zwei Apple iPads Ausführungen im Bundle (siehe unten) zur Bestellung über unseren Partner EduExpert an.

Das Bundle
1x Apple iPad mit 32GB oder 128GB (Wifi ohne Cellular) in spacegrau, silber oder gold
1x Apple Pencil
1x Shockguard iPad Schutzhülle in schwarz, blau, grün, rot oder orange

Apple iPad mit 32GB (Model 2018) inkl. Apple Pencil und Schutzhülle: Dieses Modell ist aufgrund der geringeren Speicherkapazität nur für schulische Zwecke geeignet und wird nicht für private Zwecke freigegeben.

Das Bundle kostet 439,00 EURO inkl. MwSt. Neben der Sofortzahlung sind folgende Finanzierungsmodelle möglich:

Laufzeit Rate eff. Zins
10 Monate 43,90 EURO 0,0%
20 Monate 32,20 EURO 5,9%
30 Monate 15,50 EURO 5,9%

Apple iPad mit 128GB (Model 2018) inkl. Apple Pencil und Schutzhülle: Dieses Modell kann aufgrund der höheren Speicherkapazität neben schulischen Zwecken auch für private Zwecke verwendet werden.

Das Bundle kostet 519,00 EURO inkl. MwSt. Neben der Sofortzahlung sind folgende Finanzierungsmodelle möglich:

Laufzeit Rate eff. Zins
10 Monate 51,90 EURO 0,0%
20 Monate 27,50 EURO 5,9%
30 Monate 18,30 EURO 5,9%

Die Administration und das Einbinden der iPads in das Schulnetzwerk ist nur möglich, wenn das iPad über unseren Partner EduExpert gekauft wurde. Andere iPads können demnach nicht verwendet werden.

Mit rund 120,00 EURO verteuert die Cellular-Funktion das iPad unnötig. Gleichzeitig besteht das Problem, dass man mit einem Cellular-Gerät und einer entsprechenden SIM-Karte das Schulnetzwerk und die Firewall umgeht. Schülerinnen und Schüler könnten sich so unkontrolliert im Internet bewegen.

Für einmalig 99,99 EURO kann das Gerät für 36 Monate gegen Kurzschulss, Sturzschäden, Fremdschäden, Flüssigkeit, Bedienfehler und Diebstahl versichert werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an EduExpert oder lesen Sie mehr unter Schutzklick.de.

Das Tablet soll eine ergänzende Funktion einnehmen und das Schreiben mit Stift und Papier nicht ersetzen.

Unterrichtsmaterialien, Mitschriften und Arbeitsblätter werden auf dem iPad gespeichert. Für die Strukturierung und Organisation der Materialien wird eine Notizbuch-App (Beispiel: Notizen von Apple oder OneNote von Microsoft) verwendet. Den Schülerinnen und Schülern wird keine Struktur vorgegeben, vielmehr werden sie darin unterstützt, Ihre Materialien nachvollziehbar auf dem Gerät abzulegen und zu organisieren.

Die Einrichtung eines Eltern-Zugangs ist technisch nicht möglich und auch nicht angedacht. Eltern können sich über den Zugang des Kindes informieren, indem sie sich zeigen lassen, was in den einzelnen Unterrichtsstunden gemacht wurde. In der Classroom-App werden beispielsweise sämtliche Hausaufgaben stehen, die in analoger oder digitaler Form zu erledigen sind.

Die Daten werden auf dem jeweiligen Gerät und in der Apple iCloud gespeichert. Das Ablegen in der Cloud bietet zudem den Vorteil, dass Schülerinnen und Schüler während einer Gruppenarbeit kollaborativ an Dateien arbeiten können.

Es ist angedacht entsprechende Nachschlagwerke-Apps auf den iPads einzurichten.

Leider ist es momentan aus lizenztechnischen Gründen nicht möglich die Schulbücher in digitaler Form für die iPads bereitzustellen. Nach jetzigem Stand werden die Schülerinnen und Schüler mit den klassischen Schulbüchern arbeiten. Privat es es allerdings möglich sich Lizenzen zu kaufen und die Bücher auf das iPad zu laden.

Als Lernnetzwerk verwenden wir die Classroom-App von Apple. Dort sind die Schülerinnen und Schüler in den Klassen und Kursen organsiert und können sich entsprechend austauschen. Außerdem werden über diese App die Aufgaben und Termine kommuniziert. Eine Rückmeldung über den Leistungsstand erfolgt aus Datenschutzgründen ausschließlich im persönlichen Kontakt oder in Papierform.

Der Zugrill auf das Internet spielt eine große Rolle bei der Nutzung der Geräte. Gleichzeitig birgt das Internet viele Gefahren und Inhalte, die für Jugendliche nicht geeignet sind. Daher wird der Zugang zum Internet in der Schule beschränkt sein. Außerdem arbeiten wir mit so genannten Black- und Whitelists, die das Surfen auf nur vordefinierte Seiten verhindert bzw. einschränkt. Die private Nutzung außerhalb der Schule obliegt der Kontrolle der Eltern. Selbstverständlich können auch hier entsprechende Einschränkungen eingerichtet werde. Informationen dazu finden Sie hier.

Mithilfe der Classroom-App von Apple kann die Lehrkraft die Schülertablets zugreifen und beispielsweise den Bearbeitungsstand einer Aufgabe kontrollieren. Über die Notizen-App können auch entsprechende Hilfestellstungen oder Rückmeldungen gegeben werden. Eine Rückmeldung über den Leistungsstand erfolgt aus Datenschutzgründen ausschließlich im persönlichen Kontakt oder in Papierform.

Bei der Textverarbeitung, der Tabellenkalkulation und dem Erstellen von Präsentationen liegt der Fokus momentan auf den Apple eigenen Apps (Pages, Numbers und Keynote). Die Apps sind im Preis enthalten und bereits vorinstalliert. Außerdem ist die Anbindung an die iCloud als Speichermedium gewährleistet, was beispielsweise das kollaborative Arbeiten erst ermöglicht. Die Einrichtung der Microsoft Office Apps (Word, Excel, PowerPoint und OneNote) ist ebenfalls angedacht und auch kostenfrei.

Ja, das Arbeiten mit den iPads ist auch möglich, wenn keine Internetanbindung besteht. Teilweise sind Funktionen aber eingeschränkt, sodass beispielsweise die Synchronisation mit der iCloud erst wieder bei verfügbarem Internet erfolgt.

Bei Problemen mit dem iPad können Sie sich an EduExpert oder an jeden anderen autorisierten Apple Service Partner wenden.


Zurück nach oben