Bereits zum 4. Mal war die ARS auf dem Weihnachtsmakrt in Langen vertreten. Nach den erfolgreichen Kooperationen in den Jahren 2014, 2015 und 2016 teilten wir uns auch dieses Jahr wieder den Stand mit  dem Weltladen.

Angefangen haben wir 2014 mit Holzschneemännern und Kerzenständern, die im Wahlpflichtunterricht gebaut wurden. Mittlerweile ist unser Sortiment gewachsen und wir bieten nicht nur Selbstgemachtes aus Holz an, sondern auch gebastelte 3D-Sterne, wunderschöne Weihnachts- und Geschenkkarten, genähte Lavendelsäckchen und Wendekörbchen, E-Lampingons und viele weitere Sachen. Besonders schön ist, dass sich immer mehr Kurse, Lehrerinnen und Lehrer und somit auch Schülerinnen und Schüler an diesem Projekt beteiligen.

Für die Schülerschaft ist es jedesmal eine hohe Motivation die Produkte zu produzieren, um sie anschließend auf dem Weihnachtsmarkt verkaufen zu können. Schon vor der Produktion werden die Schülerinnen und Schüler zur Ideenfindung herangezogen. Anschließend werden Prototypen gefertigt und die Arbeitsschritte geplant. Während der Produktion werden die Arbeitsschritte immer wieder besprochen und perfektioniert. Auf diese Weise werden die Schülerinnen und Schüler an betriebsähnliche Arbeitsabläufen herangeführt und sie lernen im Team zu arbeiten.

Der diesjährige Gewinn fliest in die Nähwerkstatt für Nähmaschinenersatzteile, in die Schulsozialarbeit und Kunst für Bastelwerkzeug und in die Holzwerkstatt für eine neue Ständerbohrmaschine.

Da wir diese Jahr auf dem Weihnachtsmarkt nicht alles verkauft haben, bieten wir unsere Produkte am Mi. und Do. jeweils in der 1. Pause allen Schülerinnen und Schülern zu reduzierten Preisen an. Wer also noch ein Geschenk für Weihnachten sucht, kann gerne vorbeikommen. Eine kleine Auswahl der Produkte kann man auf dem nachstehenden Bild sehen.

2017 12 Weinachtsmarkt artikel


Zurück nach oben